"Most people walk througt the world in a trance of disempowerment. Our work is to transform that into a trance of empowerment."
Milton H. Erickson

Aufbau Curriculum Klinische Hypnose (KliHyp)

8 Grundlagenseminare (B1-B8)

4 Anwendungsseminare (C-Seminare)

mindestens 50 Supervisionseinheiten (a 45 Min.)

 

Grundlagenseminare Klinische Hypnose (KliHyp)

B1 Einführung in die Klinische Hypnose /  Hypnotherapie
Grundanschauungen und anthropologische Prämissen Ericksons; verschiedene Formen der Utilisation (z. B. der Werte und des Weltbildes des Klienten); Veränderung durch Vorstellung und Suggestion; Einfache Tranceinduktionen; Trancephänomene; Indikationen und Kontraindikationen, Anwendungsbeispiele.

B2 Rapport: Verbale und nonverbale Kommunikation
Kooperativer Ansatz und individualisiertes Vorgehen; Gestaltung der therapeutischen Beziehung durch Pacing und Leading; Nutzung verbaler und nonverbaler Kommunikationsmöglichkeiten; Repräsentationssysteme, VAKOG; Assoziation von Ressourcen; Ziel- und Zukunftsorientierung; Techniken des Ankerns.

B3 Indirekte Kommunikation und Induktion
Sprache und Wirklichkeit; Formen direkter und indirekter Suggestionen, Pragmatische Modelle der Untersuchung von Sprache (Meta-Modell) und der Verwendung hypnotherapeutischer Sprachmuster (Milton-Modell); Indirekte Tranceinduktionen, Zeitprogression.

B4 Nutzung von Trancephänomenen I: Dissoziation und Assoziation
Methoden der Trancevertiefung; Teilearbeit; Kommunikation über ideomotorische Signale; Nutzung von Handlevitation und Fingersignalen; Utilisation und Transformation von Symptomen; posthypnotische Suggestionen.

B5 Nutzung von Trancephänomenen II: Regression
Altersregression; Affektbrücke; Ressourcenorientierte Veränderung schwieriger Lebenserfahrungen; Unterstützung belasteter und bedürftiger Selbstanteile; Hypnotherapeutische Trauma-Bewältigung; Amnesie und Hypermnesie.

B6 Nutzung von Trancephänomenen III: Symbole und Rituale
Symbolisierungstechniken; Hypnotherapeutische Teilearbeit, Abgrenzung von anderen Teilekonzepten; Rituale und Klassische Induktionstechniken; Strategische Aspekte: Konfusion; minimale strategische Veränderung; Utilisation von Problemtrancen; paradoxe Verschreibungen, Umdeutungen.

B7 Therapeutische Metaphern und Geschichten
Nutzung und Konstruktion von Anekdoten und Metaphern; Stellvertretertechnik; Klienten- und Therapeutenmetaphern; Metaphern für psychosomatische und andere Symptome; Gestufte Metaphern; Kettenmetaphern.

B8 Integration und spezielle Anwendungen
Hypnotherapeutische Behandlungsplanung; Kombination von Hypnotherapie mit anderen Therapieformen; Klienten- und indikationsspezifische Anwendungen; Abschluss- und Transferinterventionen.
 

Jedes Seminar ist in sich abgeschlossen und kann einzeln gebucht werden. Inhaltlich empfiehlt es sich, die drei Grundlagenseminare B1, B2 und B3 zu Beginn und in dieser Reihenfolge zu besuchen. 

Das Curriculum KliHyp ist bundeseinheitlich unter den Ausbildungsinstituten der M.E.G. in Deutschland (Göttingen-Hannover, Berlin, Leipzig, Hamburg, Bielefeld, Gelsenkirchen, Bonn, Frankfurt/Main, Heidelberg, Nürnberg/ Fürth, Tübingen, Saarbrücken, Rottweil und München) abgestimmt, so dass einzelne Seminare auch an anderen Orten wahrgenommen werden können. 

Alle Seminare und Supervisionen des MEI Nürnberg/Fürth sind bei der Psychotherapeutenkammer Bayern akkreditiert und werden von der BLÄK als Fortbildung anerkannt.
 

 

Anwendungsseminare (C-Seminare)

C-Seminare sind Anwendungsseminare mit Themensetzungen in unterschiedlichen Gebieten, welche die Teilnehmer:innen nach eigener Wahl belegen können. Alle C-Seminare können zu jedem Zeitpunkt des Curriculums oder auch unabhängig vom Curriculum belegt werden.

Ziel ist dabei, dass die Teilnehmer:innen zum einen eigene Schwerpunkte belegen können, zum anderen aber auch, dass Praxiskenntnisse in unterschiedlichen Anwendungsbereichen erworben werden. Daher werden pro Themenschwerpunkt und/ oder pro Seminarleiter:in maximal zwei C-Seminare für das Zertifikat akzeptiert. Das bedeutete z.B. auch, dass maximal zwei hypnotherapeutische Tagungen, z.B. die M.E.G. Jahrestagung in Kassel, als C-Seminar anerkannt werden.

 

Supervision

Die Supervision wird in Gruppen angeboten. Auf Wunsch kann auch Einzelsupervision direkt mit allen Ausbilder:innen der M.E.G.  vereinbart werden. Obligatorisch für die Erlangung der Zertifikats für KliHyp sind mindestens 50 Unterrichtsstunden Supervision à 45 Minuten inkl. der Darstellung zweier eigener Fallberichte, in denen mit hypnotherapeutischen Methoden gearbeitet wurde.

 

Zugangsvoraussetzungen

 

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.